Daten:

Name:
Zeetzer Mühle
Bauart:
Wassermühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1346
Standort:
Zeetze
Adresse:
Zeetzer Mühle
29459, Clenze
Landkreis:
Lüchow-Dannenberg
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigung:

Nur Außenbesichtigung

Wassermühle Zeetze

Am Rande des Püggener Moores liegt die Zeetzer Mühle, etwas abseits des kleinen Rundlingsdorfes. 1346 erstmals erwähnt, wird die Mühle am Köhlener Mühlengraben wohl unter Wassermangel gelitten haben. So konnte die oberhalb gelegene Mühle in Bussau nur wenige Zentner Getreide vermahlen, bevor der Mühlenteich wieder aufgestaut werden mußte. Dem Zeetzer Müller wird es nicht viel anders ergangen sein. Eine umfangreiche Landwirtschaft, eine Brennerei und eine Krugwirtschaft (wovon ein Tanzsaal im ersten Stock der Mühle zeugt) haben hier aber einen gewissen Wohlstand gebracht: Und so beeindruckt der Mühlenhof mit einer Scheune von 1788 durch die großzügige Bauweise seines zweigeschossigen Mühlengebäudes von 1794, vielleicht überhaupt des größten im Hannoverschen Wendland. Dem Wassermangel versuchte der Müller durch den Bau einer Windmühle zu begegnen: Zweimal zwischen 1824 und 1849 stellte er hierfür einen Antrag, ohne Erfolg. Ende der 1930er Jahre wurde der Mühlenbetrieb dann stillgelegt und die Einrichtung demontiert. Heute wird das Gebäude zu Wohnzwecken genutzt.

 

 

Webproduktion SIMAJA