Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Aurich > 39 Windmühle Leezdorf

Name:
Bartlingsche Mühle
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1896
Standort:
Leezdorf
Adresse:
Sträkweg 29
Leezdorf
Landkreis:
Aurich
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen
:
Heimatverein Leezdorf e.V.
04934 / 5242
GPS-Daten:
N 53.54933°
O 7.29319°

Bartlingsche Mühle Leezdorf

Der 1896 für Lammert Tjaden erbaute zweistöckige Galerie-Holländer mit Steert ist der Nachfolger einer 1895 zusammengebrochenen Kokerwindmühle. Bei der Kokerwindmühle wird die Windkraft aus dem oberen Mühlenhaus durch den Koker (Köcher) in den Unterbau auf den dort befindlichen Mahlgang übertragen. Es wird erzählt, dass die Müllergesellen eines Abends den in Betrieb befindlichen Mahlgang mit Roggen füllten, dann die Mühle verließen, um in der nebenan befindlichen Schankwirtschaft „ihre „mühlenstaubtrockenen“ Kehlen anzufeuchten. Es kam, wie es kommen musste: die Müllergesellen verpassten das Ende des Mahlganges. Der Mahlgang lief leer, die Flügel gerieten wegen der geringen Belastung in einen zu schnellen Lauf, die ohnehin kippgefährdete Viereckskonstruktion der Kokermühle hielt den Fliehkräften nicht mehr stand.
Die 1911 von Tjaden an Anton Bartling verkaufte Mühle mit Pack- und Müllerhaus hat bis zum Kappenfirst eine Höhe von 17,50 m und vier Segelgatterflügel. Der Flügeldurchmesser, auch Flucht genannt, beträgt 17,30 m. Mit Windkraft wurde die Getreidemühle bis 1970 betrieben, mit Motorkraft noch bis Ende 1985.
Der Heimatverein Leezdorf e.V. übernahm 1996 die Bartlingsche Mühle. Es folgte eine gründliche Renovierung der Mühle. Galerie, Kappe und Flügel wurden erneuert.

Die Mühlentechnik ist noch vorhanden und voll funktionsfähig.
Eine Innenbesichtigung ist möglich.

Im angrenzenden Packhaus ist eine Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und der Moorkultur untergebracht. Eine gemütliche Teestube lädt darüber hinaus zur Einkehr ein.

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA