Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Helmstedt > 7 Windmühle Wendhausen

Name:
Windmühle Wendhausen
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1837
Standort:
Wendhausen
Adresse:
Hauptstrasse 3
38165 Lehre-Wendhausen
Landkreis:
Helmstedt
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen:

Heinrich Paquet
Tel.: 05309 / 8415
GPS-Daten:
N 52.31589°
O 10.63330°

Die fünfflügelige Holländerwindmühle in Wendhausen

Die Erbauung dieser Holländerwindmühle im Jahre 1837 geht auf eine Wassermühle an der Schunter zurück, welche von den Braunschweiger Verlegerbrüdern Vieweg zur Papierfabrik umgewandelt werden sollte. Als Ersatz für die Umnutzung der Wassermühle erhielten Viewegs die Auflage, eine Windmühle mit gleicher Mahlleistung auf der Wendhäuser Flur zu errichten. - Die Windmühle entstand 1837 unter Hinzuziehung englischer Techniker und in England gefertigter Bauteile als die erste hierzulande mit eisernem Räderwerk und als Besonderheit mit 5 Jalousieflügeln. 3 Mahlgänge, neuzeitliche Sieb- und Getreidereinigungsmaschinen trieb die Mühle an. Kurz vor 1900 ist die Mühle - im Besitz der Familie Deike - durch einen Sturm stark beschädigt worden, lag dann über einige Jahre still und wurde 1927 mit neuer Inneneinrichtung und elektrischem Hilfsantrieb versehen. Als Wendhausen 1936 zum Musterdorf erklärt worden war, ließ man die 5 Flügel erneuern. 1953 legte der Müller Deike den Betrieb endgültig still.
Es folgten mehrere Restaurierungen und 1980 ging die Mühle in das Eigentum der Gemeinde Lehre über. Seit 1983 betreibt der „Verein zur Erhaltung und Förderung der Holländer-Windmühle Wendhausen e.V.“ die Mühle als technisches Denkmal. Die technische Einrichtung mit Steinmahlgang, Walzenstuhl, Sieb- und Getreidereinigungsmaschinen ist vollständig erhalten. Weiterhin dient die Mühle seit einigen Jahren als „Hochzeitsmühle“. 2003, 2009 und 2011 erfolgten große Restaurierungsarbeiten an Kappe und Flügeln.

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA