Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Lüneburg > 14 Windmühle Hittbergen

Daten:

Name:
Windmühle Hittbergen
Bauart:
Galerieholländer, Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1886
Standort:
Hittbergen
Adresse:
Mühlentwiete 7,
21522 Hittbergen
Landkreis:
Lüneburg
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigung:

Nur Außenbesichtigung
GPS-Daten:
53,34238° N
10,59069° O

 

Windmühle Hittbergen

Dem Mahlzwang der Lauenburger Mühle war ursprünglich auch Hittbergen mit einer Reihe anderer Dörfer am linken Elbufer (s.a. Artlenburg Nr. 5) unterworfen. Dennoch ließen die Einwohner dieser Orte oft bei Mühlen auf der linken Elbseite mahlen, zumal der Fluß oft nur schwer oder gar nicht zu überqueren war. Daraufhin baute der Lauenburger Müller Johann Schoel 1726 auf einem stehengebliebenen Abschnitt eines früheren Elbdeiches in Hittbergen eine Bockwindmühle. Auf diesem Hügel hatte schon während des 30jährigen Krieges hatte eine Mühle gestanden, von der jedoch weitere Nachrichten fehlen. 1807 wurde anstelle der alten Bockwindmühle eine Holländermühle errichtet, doch brannte diese 1886 ab. Daraufhin wurde der jetzige Galerieholländer mit seinem massiven Ziegelturm erbaut. 1951 wurde die Windmüllerei eingestellt, stillgelegt wurde die Mühle aber erst 1961. Flügelkreuz, Kappe und Windrose sind noch erhalten, doch dient die Mühle heute als Wohnmühle. 1998/99 wurde an Mühlenkappe, Windrose und dem Flügelwerk eine umfassende Restaurierung durchgeführt. Obwohl sie mitten in Hittbergen steht, ist sie durch ihren erhöhten Standort doch schon bereits von weitem in der flachen Elblandschaft zu sehen.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA