Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Wittmund > 22 Peldemühle Wittmund

Name:
Peldemühle Wittmund
Bauart:
Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1741
Standort:
Wittmund
Adresse:
Esenserstrasse 14
26409 Wittmund
Landkreis:
Wittmund
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson
für Besichtigungen:

Mühlen-Kontakt-
Handy: 015251749706

GPS-Daten:N 53.58168°O 7.77444°

 

Internet http://www.peldemuehle-wittmund.de  
ca.
ab Mitte April 2017

Peldemühle Wittmund

 

 

 

       1740 erhielt der Müller Poppe Embken vom Fürsten zu Aurich die Konzession zum Bau einer Peldemühle. Im Jahr darauf ließ er den einstöckigen Galerieholländers errichten, die älteste noch erhaltene Holländermühle Ostfrieslands. Der Bau einer Privatmühle neben den Mühlen der Obrigkeit war nur möglich, weil lediglich die Produktion von Graupen (hergestellt aus Gerste) erlaubt war. Nach Sturmfluten und Tierseuchen in der erste Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde wegen ihrer hohen Salztoleranz viel Gerste angebaut. Ab 1770 war der Sohn des Erbauers Eigentümer. 1809 fügte er  den zwei Peldegängen einen Mahlgang hinzu, was zu Konzessionsstreitigkeiten führte. Von 1820 bis 1920 wechselte die Mühle acht Mal den Eigner. Von 1920 bis 1970 gehörte die Mühle der Müllerfamilie Heinrich, die schon ab 1909 Pächter war. 1912 wurde ein 20-PS-Benzolmotor eingebaut, 1930 bis 1933 erhielt die Mühle während einer Modernisierung statt des Steerts eine Windrose; die Flügel wurden auf Stahlruten mit Jalousieklappen und Kreuzversteifung umgerüstet sowie eine Anlage zur Herstellung von Feinmehl eingebaut. 1935 kam eine Saatgutreinigungsmaschine mit E-Antrieb hinzu. 1954 wurden die Kappe und eine Flügelrute erneuert, da 1952 beim Bruch des Achskopfes eine Flügelrute auf die Galerie gestürzt war. In dieser Zeit wurde nur mit E-Motorkraft gearbeitet. Die Feinmüllerei wurde 1965 aufgegeben, die Mühle 1970 stillgelegt. Der 2004 verstorbene Wittmunder Auktionator Johann Ihnen erwarb 1974 die Mühle und bewahrte sie somit vor dem Verfall. Seine Kinder, Staatssekretärin a.D. Ulla Ihnen und Prof. Dr. Hans-Jürgen Ihnen, gründeten im Jahr 2006 die Johann und Helene Ihnen Stiftung, die sich seitdem vorbildhaft um den Erhalt der Mühle kümmern. So konnte der im August 2015 gegründete „Förderverein Peldemühle Wittmund e.V.“ am 22.06.2016 eine restaurierte und voll funktionsfähige Mühle übernehmen.  In Verbindung mit dem über 250 Jahre alten historischen Backhaus (mit Torf beheiztem Backofen) wird hier die Verarbeitung des Getreides vom Mehl zum Brot

Museumsmühle, voll funktionsfähig;

 

Führungen durch die Peldemühle an den Back- und Aktionstagen sowie nach  telefonischer Anmeldung

Mühlen-Kontakt-Handy: 015251749706

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA