Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Lüneburg > 5 Windmühle Lauenburg

Daten:

Name:
Lauenburger Mühle
Bauart:
Galerieholländer, Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1871
Standort:
Lauenburg
Adresse:
Bergstraße 17,
21481 Lauenburg
Landkreis:
Lauenburg, Hzgt.
Bundesland:
Schleswig-Holstein
Kontaktperson
für Besichtigung:

Emmi und Rolf Weber
0 41 53 / 25 21 + 5890, Fax: 0 41 53 / 55 55 5
GPS-Daten:
53,37696° N
10,56193° O

Windmühle Lauenburg

Als letzte und bis heute als einzige Überlebende von ehemals 4 lauenburgischen Windmühlen errichtete der Müllermeister W. Helm eine Holländerwindmühle an Lauenburgs Bergstraße, die er nach dreijähriger Bauzeit im Jahre 1873 in Betrieb nahm. 20 Jahre später kam die Mühle in den Besitz der Familie Kampff, nach deren Namen sie als „Kampffsche Mühle“ bekannt wurde. Als 1926 ein schwerer Sturm das Flügelwerk zerstörte und damit ihrer natürlichen Antriebskraft beraubte, stellte man die Antriebe der Mahlwerke auf elektrischen Strom um. Müllermeister Rolf Weber erwarb 1960 die flügellose Windmühle und erweiterte den Betrieb, in dem täglich ca. 50 to Korn vermahlen wurde, durch ein „Grünes Warenhaus“, um die nachlassende Rentabilität des Mühlenbetriebes auszugleichen. Nachdem Rolf Weber 1983 - 85 eine umfassende Restaurierung der Mühle durchführte und in dem Mühlengebäude ein Restaurant mit Mühlencafè eingerichtet hatte, gab er die Müllerei gänzlich auf. Heute ist die Lauenburger Mühle zu einem Wahrzeichen Lauenburgs geworden und als Mühlenmuseum mit dem 1995 angegliederten Hotel Mittelpunkt eines renommierten, weithin bekannten gastronomischen Betriebes.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA