Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Vechta > 31 Windmühle Dinklage

Name:
Schweger Mühle
Bauart:

Galerieholländer
Baujahr/Ersterwähnung:
1848
Standort:
Dinklage
Adresse:

Schweger Str.27, 49413 Dinklage
Landkreis:
Vechta
Bundesland:
Niedersachsen
Kontakt für Besichtigung:
Tel. 04443-4358
Internet:
www.schweger-muehle.de

„Schweger Mühle“, Dinklage

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts existierten die gräfliche Wassermühle bei der Burg sowie die Holthausmühle für Höne und Bahlen im Dinklager Raum. Bis die Bauern ihr Getreide mahlen konnten, mußten sie oft lange warten. Aufgrund dessen wurde die Schweger Mühle 1848 von den Zellern Schulte und Böckmann mit einem Roggen-, einem Beutel- und Waizengang sowie einem Pellgang errichtet. Die auch als „Wehebrinks“ oder „Bäukens Mäohlen“ im Volksmund bekannte Mühle wurde zunächst im Jahre 1864 an Bernhard Wehebrink und danach an Heinrich Wehebrink verpachtet. Letztere betrieb die Mühle bis ca. 1955 mit einer Schwarzbrotbäckerei. Im Zuge der Umstellung auf Elektrizität begann nach 1900 das allgemeine (Wind-) Mühlensterben. Etwa ab dem Jahre 1922 kam es zum Stillstand  der Mahlsteine. In den darauffolgenden Jahren verschlechterte sich die Bausubstanz der Schweger Mühle in dem Maße, dass sogar schon von einem Abbruch gesprochen wurde. 1962 begannen Josef Hürkamp und der Heimatverein Dinklage mit der Renovierung der Mühle, retteten diese so vor ihrem Verfall und versetzten sie in den heutigen Zustand. Die Mühlentechnik ist noch vorhanden und funktionsfähig.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA