Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Soltau-Fallingborstel > 91 Bockwindmühle Vogelpark Walsrode

Name:
Bockwindmühle Vogelpark Walsrode
Bauart:

Bockwindmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1871 /1975
Standort:
Walsrode
Adresse:

Am Rieselbach 4
29664 Walsrode
Landkreis:
Soltau-Fallingbostel
Bundesland:
Niedersachsen
Kontakt für Besichtigung:
Tel. 05161 / 2015

Bockwindmühle Vogelpark Walsrode

Die Bockwindmühle im Vogelpark Walsrode stand ursprünglich in Ummeln bei Algemissen. Erbaut wurde sie 1871 von einem unbekannten Mühlenbauer unter Mitwirkung des Müllermeisters Grote. Sie war mit einem Schrotgang ausgerüstet. Müller Grote verkaufte an den Müller Karl Lüders, der 1940/41 einen Elektromotor einbauen ließ, damit auch bei Windstille gemahlen werden konnte. Die Mühle war bis 1966 in Betrieb. Nachdem bei Sturm ein Flügel abgebrochen war, lag sie still. 1975 wurde sie in Ummeln ab- und im Vogelpark Walsrode wieder aufgebaut. Dabei wurden Flügel, Außenhaut, Dach und Treppe neu angefertigt; alle übrigen Teile stammen aus dem Jahr 1871. Um den Originalzustand betr. Form und Technik der Mühle wieder herzustellen, wurden alle späteren Ergänzungen wie Elektromotor und Transmission weggelassen.
Die Flügel sind von Spitze zu Spitze 19 m lang; ihre Leistung beträgt 35 PS. Schwellenkreuz, Hausbaum und Hammer sind aus Eiche. Der Mühlenkasten ist 6 m, das Dach 3 m hoch. Die Gesamthöhe der Mühle bis zur Unterkante Schwelle beträgt 12 m. Der Läuferstein wiegt bei einem Durchmesser von 1,40 m 1.340 kg.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA