Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Schaumburg > 11 Windmühle Antendorf

Name:
Windmühle Antendorf
Bauart:
Erdholländer
Baujahr/Ersterwähnung:
um 1600
Standort:
Antendorf
Straße:
Zur Süntelbuche 7
PLZ, Ort:
31749 Auetal/Antendorf
Landkreis:
Schaumburg
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson für Besichtigung:
Wilhelm Buddensiek;
05752- 1349;
nur Außenbesichtigung.

Windmühle Antendorf

Das von Ost nach West verlaufende enge Auetal hat die Wirkung eines Windkanals und ist auf den Anhöhen somit ein günstiger Standort für Windmühlen.
Auf dem Höhenweg, der von Antendorf in Richtung Wald und Dachtelfeld verlief, ließ Baron Clawes von Münchhausen aus Apelern um das Jahr 1600 eine Windmühle aus Holz anlegen. Nach zweimaliger Brandstiftung baute Wilhelm Dralle 1883 eine Mühle aus Stein (Erdholländer).
Abbau der Flügel Anfang 1940  als Schutz vor Luftangriffen. Mittels Elektro- und Dieselmotor wurde die Mühlen bis 1955 betrieben. Wegen Einsturzgefahr wurde  zu diesem Zeitpunkt auch die Haube abgerissen. Der „Mühlenstumpf erinnert an die lange Vergangenheit der Nutzung von Windkraft. Das in Sichtweite gelegene  Windrad zeigt den gegenwärtigen Stand dieser Energienutzung.
Die Mühle ist durch Erbpacht / Erwerb seit 1808 im Besitz der Familien Dralle bzw. Buddensiek. Der jetzige Eigentümer Wilhelm Buddensiek hat das Objekt 1955 übernommen. Um die Mühlenruine vor weiteren Verfall  zu schützen, wird sie seit 2001 in Eigenleistung restauriert.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA