Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Cuxhaven > 28 Windmühle Heise

Name:
Windmühle Heise
Bauart:
Galerieholländer, Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1866
Standort:
Hollen – Heise
Straße:
Heiser Mühle 1
PLZ, Ort:
27818, Hollen – Heise
Landkreis:
Cuxhaven
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson für Besichtigung:
Karin Koopmann
0 47 48 / 25 00

Windmühle Hollen-Heise

Die Heiser Mühle wurde als Galerieholländer mit Windrose um 1877 von dem Mühlenbauer Brockmann aus Albstedt erbaut. Bauherr war Lüder Kellers aus Wittstedt. 1886 kaufte Hinrich Grotheer aus Hollen die Mühle. 1898 übergab er sie an seinen Schwiegersohn Hinrich Gerken. Bis heute ist sie im Familienbesitz. Als reine Windmühle brachte sie bei gutem Wind (Stärke 5 – 6) 54 PS und schaffte maximal 15 Zentner Korn pro Stunde – doch wann weht der Wind schon richtig? Um vom Wind unabhängig zu sein, wurde 1924 ein 1-Zylinder-Dieselmotor angeschafft, der in einem Motorhaus aufgestellt wurde. Ende der 40er Jahre des letzen Jahrhunderts stellte man auf Strom um. Ab 1955 wurde die Mühle verpachtet. In Betrieb war sie bis 1967. 1969 mussten die Flügel abgenommen werden; die Galerie war schon während der Kriegsjahre abgefallen. 1974 begannen Borchert und Karin Koopmann, die Tochter des letzten Müllers, mit der Renovierung. Bis 1979 konnten sie mit Hilfe öffentlicher Mittel und viel sachkundiger Unterstützung das Äußere der Mühle wieder herstellen. 1997 war wieder eine Überholung nötig. Als 2000 ein Flügel brach, erhielt die Mühle ein Flügelkreuz aus Stahl. Die Mühlentechnik ist betriebsfähig. Es werden Kunstgewerbe-Ausstellungen veranstaltet. Besichtigungen nach Anmeldung.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA