Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Cuxhaven > 15 Windmühle Lintig

Name:
Windmühle Lintig
Bauart:
Galerieholländer, Windmühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1872/1984
Standort:
Lintig
Straße:
Lintinger Straße 48
PLZ, Ort:
27624, Lintig
Landkreis:
Cuxhaven
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson für Besichtigung:
Christian Jacobsen
0 47 45 / 61 12
Jacobsen@muehle-lintig.de
Laden- Öffnungszeiten:
Mo.- Fr. 9-12 und 14-18 Uhr
Sa. 9-12 Uhr

Windmühle Lintig

Die Windmühle Lintig wurde 1872 vom Mühlenbaumeister Friedrich Müller aus Bremervörde als Galerieholländer mit Windrose erbaut. Sie hat zwei Mahlgänge und einen Schrotgang. Müller verpachtete auf fünf Jahre an den Müller Johann Friedrich Spiering. Dieser kaufte sie 1877 für 33 000 Mark. 1903 wurde ein Maschinenhaus mit einem Gasmotor angebaut. Einige Jahre darauf warf ein Gewittersturm die Mühlenkappe herunter, wodurch auch die Galerie und das Maschinenhaus zerstört wurden. 1913 übernahm Max Kahlfuß die Mühle. Kriegsversehrt aus dem Wehrdienst entlassen, verkaufte er die Mühle an Müllermeister Hermann Bremer. Dieser setzte die Mühle wieder instand. 1958 kaufte Müllermeister Walter Grabow den Mühlenbetrieb. 1967 übergab er ihn seinem Sohn Müllermeister Karl-Heinz Grabow. Bis 1973 wurde noch mit Windkraft gemahlen. 1982 erlitt die Mühle durch Blitzschlag und Feuer einen Totalschaden, wurde aber 1984 durch Verwendung der Bramstedter Mühle wieder aufgebaut. Der heutige Besitzer übernahm die Mühle 1992; sie wird als Museumsmühle und Verkaufsraum genutzt. Besichtigung möglich.

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA