Home     zur Straße     Termine     Aktuelles     Kontakt     Links     Impressum     Dt. Mühlentag LK Osnabrück     Dt. Mühlentag Emsland     Dt. Mühlentag LK Grafschaft Bentheim     Dt. Mühlentag Hannover     Dt. Mühlentag in Hildesheim    
 
zur Straße > Landkreis Rotenburg > 65 Wassermühle Malstedt

Name:
Wassermühle Malstedt
Bauart:
Wassermühle
Baujahr/Ersterwähnung:
1132
Standort:
Deinstedt
Straße:
Birkenweg 4
PLZ, Ort:
27446, Malstedt
Landkreis:
Rotenburg/Wümme
Bundesland:
Niedersachsen
Kontaktperson für Besichtigung:
Herr Fittschen
0 47 62 / 80 48

Wassermühle Malstedt

Die Wassermühlen im Landkreis Rotenburg sind sehr alt. So wird bereits um 1132 die Wassermühle zu Malstedt erstmals urkundlich erwähnt. Die Stader Grafen schenkten sie damals dem von ihnen gegründeten Prämonstratenserkloster St. Georg in Stade. Auch 1498 war die Mühle noch im Besitz dieses Klosters. Die heute existierende Wassermühle an der Bever wurde 1763 erbaut. Der Mühlenbetrieb der Wassermühle Malstedt wurde ab 1581 als Pachtobjekt von verschiedenen Müllern betrieben. Um 1900 wurde die Mühle an die Müllerfamilie Fittschen verkauft, in deren Besitz sie heute noch ist. Die Mühle besaß früher 2 Wasserräder. Seit 1907 wird sie durch Turbinen angetrieben. Die Mühle wurde bis zum Jahr 1940 gleichzeitig als Sägemühle, die sich in einem separaten Anbau befand, betrieben. Danach wurde sie nur noch im Schrotbetrieb eingesetzt. Der zur Sägemühle gehörende Schornstein wurde 1961 gesprengt. Im 2. Weltkrieg wurde, bereits nach Übergabe an die Engländer, der Ort Malstedt in Brand geschossen, dabei fiel auch die Wassermühle den Flammen zum Opfer. Sie wurde aber sofort nach Ende des Krieges wieder aufgebaut. Aus der alten Wassermühle ist ein modernes Futtermittelwerk geworden, das mit elektrischen Hammermühlen arbeitet. Leider musste vor kurzem sein Betrieb eingestellt werden.

 

 

 

 

 

[Seite drucken]
Webproduktion SIMAJA